Körper, Geist und Seele sind eine Einheit


Wie dein Denken auf deinen Körper wirkt

In diesem letzten Artikel meiner Serie über positives Denken geht es darum, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit sind und dass psychische Prozess körperliche Abläufe beeinflussen.

Men sana in corpore sano

(In einen gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.)

Lateinische Redewendung
 Körper, Geist und Seele

 

Körper, Geist und Seele sind eine Einheit

Jeder Gedanke, den du denkst, löst ein Gefühl in dir aus – jeder auch noch so kleine Gedanke und sogar einzelne Wörter haben Einfluss darauf, wie du dich fühlst. Und jedes Gefühl wird in Körpersignale übersetzt. Hier ist die Schnittstelle von Gedanken, Gefühlen und unserem Körper.

Was wir denken und fühlen hat Auswirkungen auf:

  • Hormonproduktion
  • Muskelspannung
  • Organversorgung
  • Blutbildung
  • Verdauung
  • Immunsystem

…im Prinzip auf alle körperlichen Vorgänge.

Dein Denken hat direkte Auswirkung auf:

  • deine Energie
  • deine Gesundheit
  • dein Wohlbefinden
  • deine Körperhaltung
  • deine Figur
  • und und und.

All das wiederum hat Auswirkungen darauf, wie du auf andere Menschen wirkst und wie du in deiner Welt Entscheidungen triffst und handelst. Es ist wie ein Kreislauf, der sich selbst füttert. Eine wichtige Schraubstelle ist dein Denken.

Dein Denken hat direkte Auswirkungen auf dein Leben in vielen Aspekten.
Ist das nicht Grund genug, jetzt damit zu beginnen, deinen positiv-denken-Muskel zu trainieren!

Ich habe die Hypnose „Positiver denken, liebevoller fühlen und glücklicher leben“ für dich erstellt. Bitte schreibe mir über das Kontaktformular, wenn du über die Veröffentlichung informiert werden möchtest.

Es gibt da dieses Zitat oder Sprichwort…ich hoffe, ich bekomme es hier richtig hin. Es geht in etwa so:

Wenn du negativ über jemanden denkst,

ist das so, als würdest du Gift trinken und hoffen,

dass dein Feind daran stirbt.

Körper, Geist und Seele in der Psychosomatik

Die Psychosomatik beschäftigt sich mit dieser Wechselwirkung zwischen unserer Psyche und bestimmten Krankheiten. Die „Psyche“ steht dabei für Seele und „Soma“ für Körper. In der Psychosomatik geht man davon aus, dass psychische Muster, soziale Bedingungen und körperliche Vorgänge miteinander verflochten sind und dass die Psyche auf den Körper einwirkt.

Körper, Geist und Seele hängen zusammen – das ist offensichtlich:

  • Was passiert, wenn du fröhlich bist? Du lächelst. Deine Psyche hat auf den Körper eingewirkt und eine Reaktion ausgelöst.
  • Was passiert körperlich, wenn du traurig bist? Deine Muskelspannung lässt nach und du sinkst in dich zusammen, lässt die Schultern hängen.

Auswirkungen von Denken und Fühlen auf deinen Körper

Ein Lächeln oder das Nachlassen von Körperspannung sind Reaktionen, die du direkt beobachten kannst. Aber deine Emotionen wirken auch in deinem Körperinneren. Wenn du dich gestresst fühlst, weil du denkst, du hättest zu viel zu tun und schaffst nicht alles, dann schüttet dein Körper Stresshormone aus, genauer gesagt deine Nebennieren schütten Adrenalin aus. Adrenalin bewirkt, dass sich deine Herzfrequenz erhöht, die Verdauung gestoppt wird und Schlaf wird auch verhindert. Ein lang anhaltender Stresszustand (der mental ausgelöst wurde) kann also langfristig z.B. zu Verdauungsbeschwerden – und dadurch zu verminderter Nährstoffaufnahme – und Schlafstörungen führen.

Körper, Geist und Seele im Volksmund

Und auch der Volksmund hat es in weisen Sprüchen verpackt, wie Körper, Geist und Seele ineinander verflochten sind:

  • Rot vor Wut werden oder kalte Füße bekommen
  • Vielleicht sollte man seinem Ärger auch mal Luft machen
  • Das Herz ist so schwer oder es hüpft vor Freude
  • Die Schmetterlinge im Bauch
  • Die Nase voll haben oder die Spucke, die wegbleibt
  • Die Angst, die im Nacken sitzt oder wenn man gelähmt vor Angst ist
  • Der Stein der im Magen liegt oder die Liebe, die durch den Magen geht
  • Dünnhäutig oder dickhäutig sein
  • Einen starren Hals oder einen Kloß im Hals haben
  • Wenn einem etwas an die Nieren geht
  • Wenn die Nerven blank liegen oder jemand Nerven aus Drahtseilen hat
  • Wenn einem die Haare zu Berge stehen und jemand große Augen macht
  • Am besten nicht den Kopf verlieren und stattdessen einen kühlen Kopf bewahren
  • Blind vor Liebe sein oder nah am Wasser bauen
  • Ein Lachen, das ansteckt, wenn die Chemie stimmt

Körper, Geist und Seele in Wissenschaft und Therapie

Neben der Psychosomatik befassen sich auch die Neurobiologie, Körperpsychotherapie oder Psychoneuroimmunologie mit dem Zusammenhang von Körper, Geist und Seele. Ach ja, und die Studien über Placebo-Effekte dokumentieren eindeutig, wie stark das, was wir glauben auf den Körper wirkt. Es ist doch erstaunlich, dass die westliche Medizin so lange vor diesen Zusammenhängen die Augen verschlossen hat – und es teilweise auch noch tut. Dabei ist es schon immer bekannt!

Positiv zu denken kommt dir zu Gute

In dieser Artikelserie geht es ja um das positive Denken. Und wenn es dir jetzt noch einmal so richtig bewusst geworden ist, dass dein Denken umfangreichen Einfluss auf dein Leben hat, möchtest du nicht damit beginnen, deine Worte und Glaubenssätze in eine positivere Richtung zu lenken? Möchtest du dich nicht befreien von alten negativen Glaubensannahmen?

Das könnte dich auch interessieren:

Was hat Psychohygiene mit Dankbarkeit zu tun?

Wie positives Denken funktioniert

Gedankenübung zum positiven Denken. Übe dich im positiven Denken und Fühlen – hier zeige ich dir praktisch, wie es geht.

Erkenne, was positives Denken bedeutet und lerne, es richtig anzuwenden

Du musst nicht wissen, wie es geschieht – TUE ES EINFACH

Du musst nicht wissen, wie positives Denken geschieht oder wie du das machst, positiver zu denken, du muss nur wissen, wie du in dir den Schalter umstellst. Es ist wie beim Licht. Du brauchst nicht zu verstehen, wie Strom funktioniert, du musst nur wissen wie du den Schalter einschaltest.

  • Wie schön wäre es, wenn du in dir den Schalter zu deinen schönen Gedanken finden kannst? Einfach umschalten und schon wird es hell. Deine Mundwinkel gehen nach oben. Du lächelst. Fühlst dich gut. Du kannst klar sehen und deine Umwelt wird in sanftes Licht gehüllt.
  • Wie schön wäre es, diesen Schalter in sich zu finden, mit dem du eine gute innere Stimmung einfach anschalten kannst. Dein Inneres weiß bereits wo dieser Schalter ist.
  • Was würdest du tun, wenn du den Schalter für die Gedanken, die dich erfreuen, findest würdest? Wie wunderbar wäre es, wenn du ihn genauso einfach wie einen Lichtschalter umstellen könntest?

Gedankenübungen zum positiven Denken

In den vorherigen beiden Artikeln konntest du bereits jeweils eine kleine Gedankenübung machen. Auch in diesem Artikel gebe ich dir etwas zum Üben.

1. Übung – Fühle in dich hinein (1)

  • Wie fühlt es sich an, wenn du dich selbst kritisierst?
  • Wie fühlt es sich an, stolz auf dich selbst zu sein?
  • Wie fühlt es sich an, wütend auf jemanden zu sein?
  • Wie fühlt es sich an, wenn du jemanden liebst?

Zwei Fragen an dich:

  1. Wer entscheidet, ob du dich kritisierst oder stolz auf dich bist?
  2. Wer entscheidet, ob du wütend auf jemanden bist oder eine Person liebst?

2. Übung – Fühle in dich hinein (2)

Versetze dich nun in ein Baby, das einfach den Moment genießt. Vielleicht an Mamas Brust oder mit einem Spielzeug, von dem es fasziniert ist. Babys wissen, dass sie gut sind. Sie wissen, dass sie perfekt sind. Babys lieben sich einfach. Sie machen sich nicht einmal Gedanken darum.

Du warst auch mal ein Baby. Und einfach dadurch, dass du das hier liest, kann sich dein Inneres daran erinnern, dass du von Grund auf perfekt bist, dass du die Liebe zu dir selbst wie ein Baby bereits in dir trägst.

3. Übung – Spricht die folgenden Satzanfänge nach und ergänze sie:

  • Es fühlt sich wundervoll an,…
  • Das Interessante ist…
  • Das Einfachste für mich ist….
  • Wenn ich gesund bin, dann

Gern kannst du diese Übung auch schriftlich ausführen und täglich wiederholen. Das ist eine Möglichkeiten, dein Denken zu trainieren. Und die Wiederholung ist ganz wichtig, wenn du es lernen möchtest, positiver zu denken, fühlen und zu handeln. Denn seine Gedankenmuster verändert man nicht mal eben so von heute auf morgen.

Hier kannst du es üben, positiver zu denken, zu fühlen und zu handeln

Übe es in einer Gruppe von Gleichgesinnten, in den Moment einzutauchen und schule deine Intuition mit mir im Seminar:

„Yoga, mentales Training und positives Denken, Fühlen und Handeln“

Richte deine Energie auf das aus, was dir gut tut, auszurichten.
Voraussetzung: Dein Interesse am Thema und die Lust, an dir zu arbeiten.
Yin Yoga, Yoga Nidra, Hypnose, Atemtraining, Intuitionstraining, Achtsamkeitstraining, Affirmationen und Meditation.

Daten: 13.-14.01.2018 von 9-17 Uhr in Eckernförde
Regulär 329 € // Frühbucher bis 6 Wochen vor Beginn 299 €
Schicke mir deine Anmeldung über das Kontaktformular.

Nicole Quast-Prell

Coach, Autorin, Pilates- & Yoga- Lehrerin und Ausbilderin/Referentin, Künstlerin

  • Lösungsorientierte Beratung und Einzelaufstellungen
  • Mentales Training & Geführte Meditationen
  • Hypnose & Affirmationen

Nicole Quast-Prell

Du möchtest ein Coaching buchen, dich zu einem Seminar anmelden oder hast noch eine Frage zu einem Angebot? Dann schreibe mir hier über das Kontaktformular. Vielen Dank!

Hinweis:
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.)

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden.

 

Aerial Yoga/Pilates – Kurse, Workshops, Ausbildungen

www.aerial-yoga-kiel.de
www.facebook.com/aerialyogakiel

Systemische Aufstellungen/psychologische Beratung – Liebe mit offenem Herzen und lebe deine Berufung
www.systemische-aufstellungen-kiel.de

Personal Training (Yoga, Pilates, Aerial Yoga, Ernährung) – Abnehmen, Entspannen, Bewusster Leben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.