Deine Berufung finden – eine Übung in 4 Schritten


Deine Berufung finden

Möchtest du deine Berufung finden? In diesem Artikel findest du eine einfache Übung in 4 Schritten, die deinen Fokus auf das ausrichtet, was dich zu deiner Berufung führen kann.
Halte ein Blatt Papier und einen Stift bereit!

Berufung finden

Berufung finden

5 Tipps, um deine Berufung zu finden

Du möchtest alsoe deine Berufung finden. Bevor wir jedoch mit der Übung beginnen, möchte ich dir noch folgende 5 wichtige Gedanken mit auf deinen Weg geben:

  1. Die eigene Berufung zu leben ist keine schnelle Pille – es ist eine Entwicklung, die hoffentlich dein ganzes Leben für immer erfrischt, weil sie dich dazu bringt, dich weiterzuentwickeln und Neues zu probieren.

Der Weg ist das Ziel

  1. Du kannst deine Berufung auch in deiner Freizeit ausführen. Keiner sagt, dass du damit Geld verdienen musst. Du kannst deine Berufung als Hobby, im Nebenjob oder saisonal ausführen.
  2. Jeder Mensch hat mehrere Berufungen bzw. fühlt sich zu vielen Dingen berufen – grenze dich nicht auf eine Sache ein.
  3. Das, wozu du dich berufen fühlst, kannst sich im Verlaufe deines Lebens immer wieder verändern.
  4. Je mehr du glaubst, deine Berufung müsste so etwas Großartiges sein wie den höchsten Berg der Welt zu erklimmen, desto weniger wirst du sehen, was direkt vor deinen Augen liegt. Manchmal sieht man dann den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Die Schönheit des Lebens liegt in den kleinen Dingen.

Dies könnte dich auch interessieren:

Wie wird man glücklich
Warum Dankbarkeit gut für uns ist
Dankbarkeit ist eine Tugend
Die höhere Kunst der Dankbarkeit

Deine Berunfung finden – eine einfache Übung

Mit der folgenden einfachen Übung kannst du deiner Berufung näher kommen.

Schritt 1, um deiner Berufung näher zu kommen

Nimm ein A4 Blatt Papier und teile es in 2 Spalten.

Schritt 2, um deiner Berufung näher zu kommen

Spalte 1 – Deine Leidenschaften

Auf der einen Spalte schreibst du als Überschrift:

Meine Leidenschaften

Hier schreibst du alles rein, was dich inspiriert und motiviert. Schreibe alles auf, was dich auf positive Weise vorantreibt. Das sind Dinge die du einfach gern tust, Dinge, die du nicht missen möchtest, Dinge, auf die du dich im Alltag freust. Du kannst dich auf fragen:

Was hat dir als Kind oder Jugendlich Spaß gemacht?

Frage dich auch:

Wie würdest du heute am liebsten deinen Tag verbringen
– mit so viel Geld in deiner Tasche, wie du es für deine Unternehmungen brauchst.

Und dann frage dich:

Was lässt dich leuchten und erstrahlen?
Wozu fühlst du dich berufen?

Auf seinem Weg muss man sich umdrehen,
um sich selbst zu finden.

(Menzius, um 380-289 v.Chr., chinesischer Denker

Schritt 3, um deine Berufung zu finden kommen

Spalte 2 – Deine Fähigkeiten

Auf der rechten Seite schreibst du deine erlernten Fähigkeiten rein:

  • Was kannst du besonders gut?
  • Was hast du in einer Ausbildung gelernt oder studiert?
  • Was hast du dir autodidaktisch selbst beigebracht?
  • Worum bitten dich andere um Hilfe, weil du es gut kannst? Frage auch Freunde und Bekannte danach.
  • Welches Fachwissen hast du dir angeeignet?
  • Und frage dich auch: Wofür würde ich liebend gern Zeit und Geld investieren, um darin besser zu werden?

Schritt 4, um deine Berufung zu finden

Jetzt ist deine Kreativität gefragt: Lies dir alles noch einmal durch und dann finde Überlappungen und Bereiche, die du mit einander verbinden kannst. Frage auch Freunde, denen du vertraust, ob sie mir dir dazu ein Brainstroming machen würden. Und vielleicht wirst du von der zündenden Idee inspiriert, die dich weiter auf dem Weg zu deiner Berufung führt. Schreibe alles auf, was dir/euch einfällt – auch wenn die Idee erst einmal abwegig erscheinen mag. Auch wenn du anfangs noch zögerlich bist, bleibe bei der Übung und mach sie ruhig mehrere Tage hinter einander.

Dies ist eine einfache und gleichzeitig eine wirklich eine tolle Übung, in Kontakt mit deiner Berufung zu kommen. Dies ist außerdem eine Übung, die nie ganz zu Ende ist. Du kannst sie jederzeit wiederholen, in ein paar Wochen, Monaten und auch Jahren – immer dann, wenn du das Gefühl hast, wieder deine Richtung finden zu wollen.

Ich wünsche dir erleuchtende Inspiration für diese Hilfe, um deiner Berufung zu finden.

Viel Spaß beim Finden deiner Antworten.

Du möchtest Hilfe beim Finden deiner Berufung? Dann buche dein Coaching bei mir. Schreibe mir dazu über das Kontakformular hier.

Nicole

Namaste

Nicole Quast-Prell

Coach, Autorin, Pilates- & Yoga- Lehrerin und Ausbilderin/Referentin, Künstlerin

  • Lösungsorientierte Beratung und Einzelaufstellungen
  • Mentales Training & Geführte Meditationen
  • Hypnose & Affirmationen

Nicole Quast-Prell

Du möchtest ein Coaching buchen, dich zu einem Seminar anmelden oder hast noch eine Frage zu einem Angebot? Dann schreibe mir hier über das Kontaktformular. Vielen Dank!

Hinweis:
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. (Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.)

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden.

 

Aerial Yoga/Pilates – Kurse, Workshops, Ausbildungen

www.aerial-yoga-kiel.de
www.facebook.com/aerialyogakiel

Systemische Aufstellungen/psychologische Beratung – Liebe mit offenem Herzen und lebe deine Berufung
www.systemische-aufstellungen-kiel.de

Personal Training (Yoga, Pilates, Aerial Yoga, Ernährung) – Abnehmen, Entspannen, Bewusster Leben

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.