Intuition geht über den Verstand hinaus   Kürzlich aktualisiert!


Intution ist mehr als Instinkt oder Erfahrungswissen

Du kannst dich fragen, ob Intuition eine Gabe ist, oder ob das jeder kann. Vielleicht möchtest du dich von deiner Intuition inspirieren lassen?
Oder möchtest du es lernen, intuitiv Entscheidungen zu treffen?
Du kannst deine intuitive Fähigkeiten auch coachen lassen, um dann vielleicht sogar intuitiv heilen zu können.
Du kannst intuitiv das Leben gestalten, dass du dir wünschst und deine Eingebungen zu deinem Nutzem einsetzen…
Oder du machst genau das Gegenteil von dem, was deine Intution dir sagt.
Egal was du vorhast, dieser Artikel soll dich deinem inneren Wissen näher bringen.

Intuition geht über den Verstand hinaus

Was Intuition nicht ist

Intuition ist nicht Erfahrungswissen

Du kannst z.B. auf Grund von Erfahrungen die Gestik von Menschen einschätzen oder Konsequenzen deines Tuns abschätzen. Das ist nicht Intuition, sondern Wissen, welches du durch Lebenserfahrung gesammelt hast. Dein Gehirn hat viele Daten ausgewertet und präsentiert dir darauf hin Resultate.

Intuition ist nicht Instinkt

Auch der Instinkt ist nicht Intuition. Es gibt keine eindeutige Definition für Instinkt, aber die Richtung ist ungefähr klar. Das Wort an sich leitet sich vom lateinischen „instinctae naturae“ ab, was wörtlich „Naturtrieb“ bedeutet. Instinkt ist ein angeborener Mechanismus, der uns automatisch reagieren lässt. Es gibt Schlüsselreize, die dann eine passende Reaktion auslösen, z.B. ziehst du instinktiv die Hand von einer heißen Herdplatte weg oder du isst etwas instinktiv nicht, wenn es schlecht riecht. Instinkt hat also mit Reflexen und Trieben zu tun.

Hier ein Zitat zum Thema Instinkt von Dr. rer. pol. Gerhard Kocher (mit einem zwinkernden Auge):

Die Neugeborenen haben einen gesunden natürlichen Instinkt,
der uns verlorengegangen ist:
kaum erblicken sie Arzt, Hebamme und das Spitalzimmer,
beginnen sie zu schreien.

Was ist Intuition?

Intuition ist Information, die ich nicht auf Grund meiner Erfahrung oder meiner angeborenen Instinkte wissen kann. Sie ist ein Impuls, deren Herkunft ich nicht genau bestimmen kann. Intuitive Eingebungen sind klar, weise und richtig. Intuition hat keine Begründung. Für Intuition brauche ich weder meinen Verstand noch Erfahrung – diese beiden sind eher hinderlich.

Intuition ist für mich

Intuition ist Wissen des Universums, auf das wir immer Zugriff haben, wenn wir uns darauf einlassen.
Ich denke, dass Intuition, ähnlich wie der Instinkt, eine angeborene Fähigkeit ist, die du fördern oder unterdrücken kannst.

Intuition kommt durch einen Kanal, der uns mit etwas Größerem als und selbst verbindet.
Diese Verbindung gehört einfach zu uns.

Nicole Quast-Prell

2 Fragen an dich:

Was meinst du:

Wer ist intuitiver? Und warum bist du dieser Ansicht?

  • Menschen, die mit sich und der Welt im Reinen sind – oder Menschen, die allem misstrauisch gegenüberstehen?
  • Kinder – oder Erwachsene?
  • Frauen – oder Männer?
  • Menschen, die im Büro arbeiten – oder Menschen, die in der Natur arbeiten?

Intuition hat immer Recht

Ja, sie hat immer Recht, auch wenn es dir nicht recht ist. Was meine ich mit dieser Aussage? Wir haben bestimmte Vorstellungen und Erwartungen darüber, wie die Dinge sein sollten. Diese Vorstellungen können sehr fest sein und sich aus den Erwartungen anderer Menschen speisen.

Hier ein einfaches Beispiel zur Verdeutlichung:

Ein Mann studiert Medizin, weil in seiner Generation alle Männer Ärzte werden und seine Eltern das von ihm erwarten – dieses ungeschriebene Gesetz hat er mit der Muttermilch aufgenommen und glaubt am Ende selbst, dass es so sein soll. Aber seine Intuition sagt ihm immer wieder, dass er Maler werden soll. Nun entsteht eine innere Spannung, die erst gelöst wird, wenn dieser Mensch seiner Intuition vertraut – auch wenn es erst einmal nicht in seinen Lebensplan passt.

Wie zeigt sich Intuition?

Für Intuition gibt es keine rationale Begründung und keine logische Erklärung. Manchmal ist es dieses Bauchgefühl, die Gänsehaut, das innere Wissen, das einfach da ist, der Geistesblitz der dir einen völlig neuen Gedanken bringt. Manchmal hört jemand eine Stimme, manchmal wird er von etwas oder jemandem wie magisch angezogen.

Intuition kann sich auf unterschiedliche Art zeigen, bzw. kannst du über verschiedene Kanäle die Informationen empfangen. So wie du mit physischen Sinnen wie sehen, hören, riechen etc. ausgestattet bist, so gibt es auch auf anderen Seins-Ebenen ein Äquivalent dazu: Hellsehen, hellhören, hellfühlen etc.

Intuition zeigt sich in

  1. Physischen und nicht-physischen Sinneswahrnehmungen

Intuition kann sich durch alle Sinneswahrnehmungen zeigen. Sehen, hören, riechen, schmecken als auch hellsehen, hellhören etc.

  1. Körperwahrnehmungen

Außerdem zeigt sich Intuition auch in Körperempfindungen wie mulmiges Gefühl im Bauch, Druck im Kopf, Hummeln im Hintern, heiß werdende Körperstellen oder frösteln, schnellerer Herzschlag, Gänsehaut.

  1. In Gedanken und Gefühlen

Es kann sein, dass du immer wieder an jemanden denken musst, ohne dass du mit ihm zu tun hättest – und dann ruft er/sie womöglich an. Sicher hast du das auch schon erlebt. Auch unerklärliche Ahnungen oder Gefühle, die dich leiten, einen anderen Weg einzuschlagen können von intuitiven Wahrnehmungen ausgelöst werden.

Intuition wird oft verwechselt

Intuition wird oft verwechselt, weil sie sich auch mit deinen Gefühlen, Sorgen, Wünschen, deinen Vorurteilen, deinem Erfahrungswissen oder Instinkten vermischen kann. Je klarer du dir bist und je besser du dich kennst, desto leichter kannst du intuitives Wissen von allem anderen unterscheiden. Selbsterkenntnis, also sich selber kennen lernen und Meditation, also das beruhigen von Gedanken, helfen dir dabei.

Die Intuition ist ein göttliches Geschenk,
der denkende Verstand ein treuer Diener.
Es ist paradox, daß wir heutzutage angefangen haben,
den Diener zu verehren und die göttliche Gabe zu entweihen.

Albert Einstein

Wie kannst du deine Intuition schulen?

Du schulst deine Intuition, indem du dich kennenlernst. Dazu musst du dich wahrnehmen, dir zuhören und auf dich hören. Wenn du dir also ganz sicher bist, dass deine Intuition dir etwas mitgeteilt hat, dann folge dem, folge deiner Intuition, höre auf deine innere Stimme. So bestärkst du die Energie für intuitive Eingebungen und auch das Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten.

Beobachte

Um deine Wahrnehmungen richtig deuten zu können, musst du wissen, was die übermittelte Information ist. Du musst für dich durch Beobachten herausfinden, was welches Zeichen bedeutet. Du kannst davon ausgehen, dass ein gutes Zeichen/Gefühl grundsätzlich „JA“ bedeutet und auf der anderen Seite ein ungutes Zeichen/Gefühl grundsätzlich „NEIN“. Beobachte dich immer wieder mal im Alltag in verschiedenen Situationen. Werde für den Moment still und lausche, spüre, beobachte. Welche Eindrücke nimmst du wahr? Wie sind deine Körperempfindungen? So stärkst du deine intuitiven Fähigkeiten.

Spüre deinen Körper

Da sich intuitive Eingebungen auch im Körper zeigen können, ist jede Form von bewusster Körperarbeit wie Yoga, Tai-Chi, Massage oder ähnliches sehr geeignet, um deine Intuition zu fördern. Je besser du deinen Körper spürst, desto besser kannst du körperliche Empfindungen einordnen.

Sinne

Sinnestraining aller Art ist auch förderlich. Schaue, berühre, schmecke bewusst.

Ernährung

Auch eine gesunde Ernährung kann unterstützend sein. Du kannst dir sicher vorstellen, dass ein Betrunkener nicht besonders intuitiv handeln wird.

Intuition braucht diesen Zustand

Ich denke, dass wir permanent intuitive Eingebungen bekommen, diese aber nicht hören/sehen können, weil wir mit vielen anderen Dingen beschäftig sind. Du musst auf der einen Seite (physisch) still werden, um auf der anderen Seite (metaphysisch) universelles Wissen wahrnehmen zu können.

Empfange intuitive Eingebungen

Intuition braucht einen Zustand, in dem du empfangen kannst. Je voller du mit Gedanken, Vorurteilen oder spezifischen Vorstellungen bist, desto weniger Raum gibt es, in dem du intuitive Eingebungen aufnehmen kannst. Je leerer du bist, desto offener bist du dafür. Wir können die Informationen nur hören, wenn wir es zulassen und auch mal still sind. Meditation ist an dieser Stelle sehr gut geeignet.

Dies sind Zustände, die Intuition fördern können:

  • Ohne Vorurteile sein
  • Sich darauf einlassen
  • Entspannung
  • Bei sich sein
  • Sich spüren
  • Kreativität
  • Verbinden
  • Offen sein
  • Annehmen
  • Vertrauen
  • Loslassen
  • Zulassen

Und natürlich gibt es auch jede Menge Intuitionsübungen, die du machen kannst. In nächster Zeit widme ich diesem Thema einen extra Blogartikel.

Intuitionscoaching

Je mehr du mit dir und deinen Leben verbunden bist, desto intuitiver bist du. Intuition eröffnet dir neue Möglichkeiten und den Zugang zur Kreativität. Schule deine Intuition mit mir im Seminar:

“Yoga, mentales Training und positives Denken, Fühlen und Handeln”

Lerne in einer Gruppe von Gleichgesinnten deine Energie auf das, was dir gut tut, auszurichten. An diesem Wochenende kannst du Kontakt zu deiner Intuition finden.
Voraussetzung: Dein Interesse am Thema und die Lust, an dir zu arbeiten.
Yin Yoga, Yoga Nidra, Hypnose, Atemtraining, Intuitionstraining, Achtsamkeitstraining, Affirmationen und Meditation.

Daten: 13.-14.01.2018 von 9-17 Uhr in Eckernförde
Regulär 329 € // Frühbucher bis 6 Wochen vor Beginn 299 €
Schicke mir deine Anmeldung über das Kontaktformular.

Adventsaktion: Sammele die Buchstaben für das Lösungswort und nimm an der Verlosung teil!

Hier findest du eine Übersicht über alle BLogartikel für die Adventsaktion.

Der heutige Buchstabe ist für die Adventsaktion ist:

M

Vom 1.-24.Dezember gibt es auf diesem Blog jeden Tag einen Artikel zu Themen rund um Körper, Geist und Seele. Unter jedem Artikel wirst du einen Buchstaben finden. Wenn du alle Buchstaben gesammelt hast, dann kennst du das Lösungswort, welches du mir per Email schickst. Das Lösungswort muss bei mir bis zum 28.12.2017 Mitternacht eingegangen sein.  Alle Artikel findest du hier, beginnend ab 01.12.2017.

Am 29.12.2017 gibt es dann für dich eine große Verlosung mit vielen tollen Geschenken. In diesem Artikel findest du, was es alles zu gewinnen gibt.

Nicole

Namaste

Nicole Quast-Prell

Buche dein Coaching bei mir. Melde dich zum Seminar an:

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *